Jonathan Moffett

Benutzeravatar
Remember MJ
Administrator
Administrator
Beiträge: 9477
Registriert: 24.01.2018, 16:41
Wohnort: Neverland
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Jonathan Moffett

Dez 2018 28 21:12

Beitrag: # 14008Beitrag Remember MJ
28.12.2018, 21:12

Workshop: Michael Jackson – JAM

Bild
(Bild: DW Drums)

In diesem Jahr hätte Michael Jackson seinen 60. Geburtstag gefeiert. Unvergessen sind seine zahlreichen Multiplatin-Hits, die seit den 1980er-Jahren den Begriff der Popkultur neu definierten. Allem vorangestellt das Album „Thriller“ (1982), das mit geschätzten 100 Millionen Exemplaren das weltweit meistverkaufte Album überhaupt ist.

Michael Jackson wurde zu einem der einflussreichsten Popstars der Welt. Seine Produktionen gelten als wegbereitend für die Entwicklung der Popmusik. Auch die ausgecheckten Sounds der Drum-Grooves setzten neue Maßstäbe.

Fakt ist, dass die Drum-Tracks in Sachen Sound und Intention extrem auf den Punkt produziert sind. Und die vielfach auch elektronisch erzeugten und oftmals abgefahrenen Klänge wurden regelrecht auf den Song- Kontext hin designt, um die Beats in ihrer Wirkung und energetischen Dringlichkeit zur vollen Entfaltung zu bringen.

Ein großartiges Beispiel hierfür ist der Track „Jam“, erschienen auf dem 1991er-Album „Dangerous“. Und hier gelangen wir unmittelbar zu jenem Drummer, der wie kaum ein anderer diesen Groove-Track mit Leben erfüllt hat: Jonathan Moffett. Er ist einer der Arena-Power-Drummer, der nahezu zeit seines Lebens die Megastars mit Magic-Groove- Tracks versorgt hat. Seien es Madonna, Lionel Richie, The Jacksons, Elton John, Janet Jackson oder eben auch Michael Jackson.

Jonathan Moffett war Michael Jacksons First-Call-Drummer für die elaborierten und extravaganten Bühnenproduktionen. Beide verband eine über 30 Jahre währende Freundschaft, die bereits zu Zeiten der Jackson 5 begann, bei denen Jonathan Moffett ebenfalls die Live-Drums spielte. Wie kaum jemand anders kennt sich Jonathan Moffett in der Jackson-Groove-Welt bestens aus und gilt damit als Schlagzeuger, der die Rolle des Live-Drummers entwickelte. Jonathan Moffett ist zudem ein charismatischer „Alphatier- Drummer“, der die Live-Adaption der produzierten Groove-Tracks in bedeutendem Maße regelrecht zu „vollstrecken“ weiß. So auch beim Song „Jam“.

Zwar wurde der Track nicht von ihm selber im Studio eingespielt, doch in der Live-Umsetzung lebt Jonathan Moffett diesen Groove-Track wie niemand anders: mit beeindruckender Passion, Dringlichkeit, Power und Intensität.

In einem aufschlussreichen Video präsentiert Jonathan Moffett den originalen „Jam“ Live-Groove-Track, bei dem auch seine typische Bassdrum-Arbeit zum Zuge kommt. Schließlich erhielt Jonathan Moffett wegen seiner flinken Pedaltechnik den Spitznamen „Sugarfoot“. In dieser Version war der „Jam“- Groove auch für die Live-Shows der „This Is It!“-Bühnenproduktion geplant.

Notation

Bild

Die notierte Sequenz entstammt einer Videoaufzeichnung, die auch vom Klangbild den typischen Jackson-Jam-Drumsound recht gut herausstellt. Elementar ist die high pitched cracking Snaredrum, eine trockene, präzise Kickpower und dynamisch gespielte Hi-Hat- Beats. Die Dosierung der Beats, das Zusammenwirken der Klangkontraste und der gesamte Energiefluss bewirken einen Aggregatzustand, der die unverkennbare Moffett/Jackson-Groovepower auf den Punkt bringt. Jam the groove!
Quelle:sticks.de
Bild

Benutzeravatar
Secret Lady
MJ - King of Pop
MJ - King of Pop
Beiträge: 1576
Registriert: 25.03.2018, 18:41
Gender:
Status: Offline

Interview mit Jonathan Moffett

Jan 2019 05 14:40

Beitrag: # 14102Beitrag Secret Lady
05.01.2019, 14:40

Interview mit Jonathan Moffett: “Ich möchte, dass die Welt sich an ihn erinnert.”

>>>JM: Ich muss sagen, mit Michael zu arbeiten war einmalig, absolut einmalig! Das ist kein bloßer übermäßiger Gebrauch des Ausdrucks oder des Wortes, denn er war einfach so ein Genie; sehr oft sogar mehr als ein Genie. Michael war ein wahrhaftiges Genie. Seiner Begabungen und Talente, sein Tanzen und Singen zeichnen ihn einfach dafür aus, dass er ein Genie war, verstehst du? Jeder auf der Welt liebte ihn. Seinen Sound, seine Bewegungen. sein Image, sein Wesen, Ich denke er war wirklich und wahrhaftig beschenkt und gesegnet.
Mit ihm zu arbeiten, ihn zu beobachten und von ihm zu lernen, von einem Genie, das beflügelt deine Fähigkeiten, deine Visionen, deine Sichtweise und deine Möglichkeiten. Es war genial für mich, die Möglichkeit zu bekommen, mit Michael zu arbeiten.. Ich lernte jede Menge von ihm; mit ihm daran zu arbeiten, wie man Dinge richtig angeht, an Perfektion, an Genauigkeit, an Dynamik und daran, überlebensgroß zu sein. Das war ein Ausdruck, den er immer gerne benutze, “Es muss überlebensgroß sein, es muss die Leute sosehr beeindrucken, dass sie es nie wieder vergessen werden, für den Rest ihres Lebens.” Mit Michael zu arbeiten war einfach phänomenal.
Ihn bei jedem Konzert beim Tanzen zu beobachten war, als würde man einen neuen Planeten entdecken, eine neue Galaxie entdecken, weil immer wenn du dachtest, du kennst alle seine Moves, wie ich schon zuvor sagte, machte er etwas, was dich einfach verblüffte. Und ich war dort hinten, und ich versuchte zu arbeiten, aber ich war dahinten und schrie und jubelte, “Mach weiter, Michael”. Ich war wie ein Fan, nur auf der anderen Seite der Bühne, aber es war so umwerfend, wenn er etwas absolut komplett Atem beraubendes tat. Ich freute mich jede Nacht darauf.
Und seine Stimme war so bemerkenswert, so emotional, so voller Leidenschaft, den meisten anderen so weit voraus. Es gibt nur wenige Sänger, die solche Leidenschaft und Emotionen haben, Stevie ist einer von ihnen, aber es gib nur eine sehr begrenzte Menge von Künstlern, die solche Emotionen hervorrufen können. Das, zusammen mit dem Tanz und in Verbindung mit der Symbolik und seinen Visionen die er in ein Konzert einbringt, ist einfach unerreicht. Und die besten Technologien in seinen Shows, seine Visionen und seine Kreativität, wie man in TII sehen kann, wie man eine Show zusammenstellt und wie man sozusagen unglaubliche Dinge macht, Michael hatte das alles. Ich lernte eine Menge von ihm, mit ihm zu arbeiten war einer der größten Schätze. Es war eine der besten Erfahrungen meines Lebens und meiner Karriere, mit dem absolut besten der Welt zusammen zuarbeiten. Es war einfach nur erstaunlich. Ich lernte soviel darüber, wie man eine Show zusammensetzt, über Performance, Theatralik und alles.<<<
Quelle:all4michael.com
Bild

Benutzeravatar
Remember MJ
Administrator
Administrator
Beiträge: 9477
Registriert: 24.01.2018, 16:41
Wohnort: Neverland
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Jonathan Moffett

Mai 2020 07 18:26

Beitrag: # 19482Beitrag Remember MJ
07.05.2020, 18:26

Will You Be There – This Is It version

Bild

Michael Jackson’s “This Is It.”

Jonathan “Sugarfoot” Moffett just released the rehearsal version of “Will You Be There” for “THIS IS IT” concerts in London.

Moffett have shared this amazing instrumental version of the song without Michael’s vocals and this was recorded during the rehearsals of 2009 for THIS IS IT.

It’s beautiful and let’s not wait any longer…
Thank you Sugarfoot for sharing!! We love it!
Quelle: mjvibe
Bild

Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team
Beiträge: 2980
Registriert: 27.01.2018, 22:18
Wohnort: Mein Neverland im Land Oder Spree
Gender:
Status: Offline

Drummer „Sugarfoot“ teilt exklusive Audios / div.

Mai 2020 26 00:16

Beitrag: # 19612Beitrag Gabi-Maus
26.05.2020, 00:16

Jonathan „Sugarfoot“ Moffet hat in diesen Tagen Audio-Aufzeichnungen von Proben für MJ-Tourneen veröffentlicht. So war offenbar geplant, „Walk Right Now“ und „2Bad“ zu performen.

Gitarristin Jennifer Batten teilt ihre Erinnerung an den Superbowhl-Aufritt 1993. Und entdecke weitere „neue“ Audios!

Vorerst aber die Probeaufnahmen, die der Schlagzeuger Jonathan
„Sugarfoot“ Moffet kürzlich auf seinen sozialen Medien geteilt hat.

Gemäss Moffet, hätten er und Michaels Band im Jahr 1996 das korrekte Arrangement für „2 Bad“ gesucht. Michael hat den Song dann aber doch nicht aufgeführt…

(Gemäss LaVelle Smith Jr., sei auch „Morphine“ für die HIStory-Tour geprobt worden, siehe hier unser Interview mit Michaels Tänzer.)

http://www.jackson.ch/artikeldetail/an- ... e-smith-jr



Die Proben zu „Walk Right Now“ bestätigen die Gerüchte, wonach der Song für die „Triumph“-Tour im Jahr 1981 vorgesehen war. Einige Fans schreiben in Diskussionsforen gar, sie hätten gehört, dass der Song Anfang Juli zu Beginn der Tour sogar live dargeboten wurde. Später war der Song sicherlich nicht mehr im Programm und so fehlt der Titel auch auf dem offiziellen Album „Live“.




Neu ist auch, dass für die „This Is It“-Konzerte offenbar auch „Will You Be There“ geprobt wurde. Hier das Audio von Jonathan Moffet, der seit 1979 wiederholt für The Jacksons und Michael Jackson spielte:




Jennifer Batten (wir hatten sie vor zwei Jahren interviewt, siehe hier), teilt auf YouTube ebenso Erinnerungen an einen phänomenalen Live-Auftritt Michael Jacksons:

http://www.jackson.ch/interview-mit-jennifer-batten




Vom Song „Don’t Be Messin‘ Round“ ist eine bisher unbekannte Version aufgetaucht. Eine ähnlich klingende Demo wurde auf „Bad 25“ veröffentlicht.




Quelle: jackson.ch
Bild

Antworten