Threatened

Antworten
Benutzeravatar
Remember MJ
Administrator
Administrator
Beiträge: 9382
Registriert: 24.01.2018, 16:41
Wohnort: Neverland
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline

Threatened

Mai 2020 28 22:58

Beitrag: # 19616Beitrag Remember MJ
28.05.2020, 22:58

Rodney Jerkins über „Threatened“

„Michael, Rod Sterling ist tot“, protestierte Rodney Jerkins. Doch Michael liess nicht locker: „Ja, aber ich brauche ihn dennoch, um darüber zu rappen.“ Der Hit-Produzent berichtet von den Herausforderungen der Invincible-Sessions.

„Er hat mich herausgefordert, tiefer zu graben“, reflektiert Jerkins im Interview mit Variety. „Michael [würde] sagen: ‚Geh auf den Schrottplatz, schlag auf Dinge ein und mach Geräusche.’ Es gab eine Menge Anrufe um 3 und 4 Uhr morgens. ‘Du musst für mich ins Studio gehen.’ Ich war super müde. Ich spielte Songs über das Telefon und er sagte: ‘Du musst die Hi-Hats anders schwenken’. Genial. Wie hat er das am Telefon gehört?“

Der King of Pop hatte eine Art, diejenigen zu prüfen, die für ihn arbeiteten. Rodney Jerkins erklärt: ‘Wir waren gerade dabei, das Album fertigzustellen, und Michael wollte einen Song, der an Halloween herauskommen könnte. Er hatte ‚Thriller‘, er hatte ‚Ghost‘ – er wollte immer gruselige Songs. Er liebte den Track für den Song ‚Threatened‘, nur sagte er: ‘Es fehlt Rod Sterling. Ich brauche Rod Sterling, um darüber zu rappen.’ Zuerst dachte ich: ‘Gibt es einen neuen Rapper namens Rod Sterling, von dem ich nichts weiß?’ Ich sagte: ‘Bitte ausführen, Michael.’ Er sagte: ‘Du kennst Rod Sterling von The Twilight Zone?’ Fünf Tage später sagte er: ‘Hast du Rod Sterling schon dazu gebracht, darüber zu rappen?’ Ich sagte: ‘Michael, Rod Sterling ist tot.’ Er sagte: ‘Ja, aber ich brauche ihn dennoch, um darüber zu rappen.’“

Folglich habe er sich von jeder ‘Twilight Zone’-Folge VHS-Kopien besorgt, habe Rod Sterlings Voiceover dekonstruiert und mit Hilfe eines Rappers aus den Stimmschnipseln einen acht-taktigen Rap aufgebaut.

„Michael kommt zurück ins Studio und wieder sagt er: ‘Hast du Rod Sterling zum Rappen gebracht?’ Ich sagte: ‘Ja, das habe ich tatsächlich.’ Er sah mich an, als wolle er sagen: ‘Du lügst. Das kann nicht sein. Ich habe nur mit dir gespielt!’ Ich drückte auf Play und die Freude in seinem Gesicht. Es sah aus, als wollte er weinen. Er war so erstaunt, dass wir das geschafft hatten und dass ich diese Herausforderung annahm, und er liebte es. Es war traurig, dass es nie herauskam [als Single] , denn er hatte große Pläne für dieses Lied.“
Quelle: jackson.ch, variety.com
Bild

Antworten