Doku beim Sundance Film Festival

Hier findet ihr alles über Anschuldiungen gegen Michael
Benutzeravatar
Cori
MJ - King of Pop
MJ - King of Pop
Beiträge: 128
Registriert: 28.01.2018, 19:44
Gender:
Status: Offline

Re: Doku beim Sundance Film Festival

Feb 2019 13 19:22

Beitrag: # 14698Beitrag Cori
13.02.2019, 19:22

Finde ich auch super. Da haben wir Fans schon etwas erreicht. :JC_doubleup :JC_doubleup :JC_doubleup
Bild

Benutzeravatar
Gabi-Maus
Team
Team
Beiträge: 2586
Registriert: 27.01.2018, 22:18
Wohnort: Mein Neverland im Land Oder Spree
Gender:
Status: Offline

Re: Doku beim Sundance Film Festival

Feb 2019 13 22:24

Beitrag: # 14702Beitrag Gabi-Maus
13.02.2019, 22:24

Jackie Jacksons Tochter verrät, dass sie sieben Jahre lang mit Wade Robson ein Paar war. „Wade ist kein Opfer, er ist ein #Opportunist“, schreibt Brandi auf Twitter.

„Wade: Du hast ständig darüber gesprochen, „relevant“ sein zu wollen. Du hast so viele Brücken verheizt, dass du jetzt nur noch #relevant bist, wenn du mit dem Namen unserer Familie Schlagzeilen machst. Es ist an der Zeit, diese Lügen zu stoppen und dein eigenes Leben zu leben. #LiesRunSprintsButTruthsRunMarathons“

pic.twitter.com/HuVhFo8knG — Brandi Jackson (@BJackson82) 11. Februar 2019

Zuvor hatte Brandi Jackson getwittert: „Wade und ich waren über sieben Jahre zusammen, aber ich wette, das ist nicht in diesem ′Dokumentarfilm′, weil das seine Zeitabläuferuinieren würde. Und habe ich erwähnt, dass es mein Onkel war, #MichaelJackson, der uns zusammen brachte? Wade ist kein Opfer, Wade Robson ist ein Lügner.“

Sie fügte hinzu und spielt darauf an, dass Robson die Beziehung von Britney Spears und Justin Timberlake zerstört habe: „Ich fand heraus, dass Wade mich mit mehreren Frauen betrogen hat, von denen er hoffte, dass sie seine Karriere voranbringen würden. Du kennstmöglicherweise eine davon, da es ein grosser Pop Musik Skandal war. Wade ist kein Opfer, er ist ein #Opportunist“

Brandi schliesst mit folgenden Worten an den Tänzer und eine kurze Zeit lang sogar erfolgreichen Choreographen: „Ich bete, er kommt für diese #Wahrheiten auf mich zu, ich würde ihn erfreut zurechtweisen.“

I pray he comes at me for these #truths cause I will happily put him in his place.

— Brandi Jackson (@BJackson82) 11. Februar 2019

Taj Jackson, der hier Spenden für sein von Medienunternehmen unabhängiges Filmprojekt sammelt, um die Lügen endlich richtig zu stellen, twitterte am selben Tag wie seine Cousine:

„Exakt. Wade setzt auf die Unwissenheit und Leichtgläubigkeit der Menschen. Errechnet damit, dass die #Metoo Bewegung ihn begünstigt ohne ihn richtig zu prüfen oder seinen Ungereimtheiten auf den Grund geht. Ich als tatsächliches Opfer, wenn du die Wahrheit sagst, musst du deine Geschichte nicht dreimal ändern.“

Und als Reaktion auf Brandis Betrugsvorwürfe: „Die Meisten in der Musik- und Tanzindustrie wissen das. Deshalb wollen sie nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten. Wade kümmert sich nur um Wade. Weine mir einen Fluss Wade Robson“.

Exactly. Wade is counting on people’s ignorance and gullibility. He’s counting on the #Metoomovement rushing to his side without properly vetting him or looking into his many inconsistencies. As a victim myself, when you tell the truth you don’t need to change your story 3 times. https://t.co/OSCmNFuXYO

— Taj Jackson (@tajjackson3) 11. Februar 2019

Most of the music industry and dance industry know this. It’s why they don’t want to work with him anymore. Wade only cares about Wade. Cry me a river Wade Robson. https://t.co/j2x57twlQh — Taj Jackson (@tajjackson3) 11. Februar 2019

Quelle: jackson.ch, twitter.com, hotnewhiphop.com
Bild

Benutzeravatar
Remember MJ
Administrator
Administrator
Beiträge: 8451
Registriert: 24.01.2018, 16:41
Wohnort: Neverland
Gender:
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Doku beim Sundance Film Festival

Feb 2019 13 22:58

Beitrag: # 14704Beitrag Remember MJ
13.02.2019, 22:58

Das original Statement findet ihr hier im Thread auf Seite 21 unter # 14658Beitrag thinkstock
Bild

Benutzeravatar
Blackpearl
Team
Team
Beiträge: 788
Registriert: 29.01.2018, 09:58
Status: Offline

Re: Doku beim Sundance Film Festival

Feb 2019 14 08:59

Beitrag: # 14711Beitrag Blackpearl
14.02.2019, 08:59

Remember MJ hat geschrieben:
13.02.2019, 22:58
Das original Statement findet ihr hier im Thread auf Seite 21 unter # 14658Beitrag thinkstock
RMJ das hatte ich überlesen :gi66 vielen Dank an dich und Gabi :gemischte_herzen :0683
das habe ich gar nicht gewusst und auch bisher nirgends gelesen!
Bild

Benutzeravatar
Manuka
MJ - King of Pop
MJ - King of Pop
Beiträge: 1915
Registriert: 29.01.2018, 00:57
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Doku beim Sundance Film Festival

Feb 2019 14 15:01

Beitrag: # 14719Beitrag Manuka
14.02.2019, 15:01

Eine weitere Auswirkung der verlogenen Doku! boyhau

Grammy 2019: Die Kontroverse mit Michael Jackson wurde dem Motown-Label gewidmet
Die Produzenten von Grammy ersetzten die Präsentation der Jackson-Brüder durch Jennifer Lopez als Tribut an das legendäre Motown-Plattenlabel

Die Grammy-Veranstalterin und Sängerin Jennifer Lopez aus dem Jahr 2019 wurde in sozialen Netzwerken wegen ihrer Präsentation während der Motown-Ehrung während der Zeremonie kritisiert.

Die viel diskutierte Performance war ursprünglich als Ehrung an Michael Jackson mit den Jacksons-Brüdern geplant, teilten Free Press mit.

Das Konzept wurde letzte Woche abgelehnt, sagten sie unter den Auswirkungen des Dokumentarfilms "Leaving Neverland". Der Film erzählt die Geschichte von Männern, die von Jackson als Kinder missbraucht worden sein sollen.

In Kombination mit Kontroversen forderten die Produzenten hastig Jennifer Lopez wegen eines Motown-Tributs, - die Produzenten hatten Schwierigkeiten, Stevie Wonder hereinzubringen, der aufgab, und Ne-Yo ersetzte ihn; Smokey Robinson und Alicia Keys wurden dem Set hinzugefügt.

Wie ursprünglich geplant, hatten die Jackson-Brüder eine große Anhängerschaft bei der Ehrung, wurden jedoch durch die kontroverse Leistung von Lopez-Extremisten ersetzt, die von den Zuschauern kritisiert wurde.

In der Einschätzung der Motown-Fans und Zuschauer der Show sollte die Hommage von einer schwarzen Sängerin gemacht worden sein. Motown wurde 1959 in Detroit gegründet und begann aufgrund seiner Bedeutung für einige der besten schwarzen Künstler der Branche, in die Musikgeschichte einzutreten. Durch sie kamen einige der berühmtesten Werke der Jackson Five, beispielsweise Diana Ross und Marvin Gaye.

Verärgert schrieb eine Person auf Twitter: "Lieber Grammy, Sie wählen Jennifer Lopez und haben Anita, Beyoncé, Lalah, Indien, Kelly Rowland, Latoya, Keyshia, Mary Rihanna, Toni, Mariah, Monica, Brandy, Jill, Thee genannt. Diana, Glaube, Patti, Gladys, Jennifer Hud, Jasmin Sullivan, Fantasie, Tamar, Kelly Price? Anstößig ".

"Sie hatten mehrere Optionen für schwarze Sänger und entschieden sich für Jennifer Lopez. Enttäuschung Große Enttäuschung ", klagte jemand anderes. Ein dritter sagte: "Denken Sie an alle Veteranen, die zu spät aufgestanden sind, um Motown zu sehen und Jennifer Lopez beim Salsa tanzen zu sehen. Eine völlige Respektlosigkeit. "

Leider war es kein passender Tribut an Motown, um eines der wertvollsten kulturellen Hinterlassenschaften der schwarzen Geschichte Amerikas darzustellen.

( Google Übersetzer )

https://mjbeats.com.br/grammy-2019-cont ... fa6f46642a
Bild
Je Ne Veux Pas La Fin De Nous!

Benutzeravatar
Secret Lady
MJ - King of Pop
MJ - King of Pop
Beiträge: 1144
Registriert: 25.03.2018, 18:41
Gender:
Status: Online

Re: Doku beim Sundance Film Festival

Feb 2019 14 15:28

Beitrag: # 14720Beitrag Secret Lady
14.02.2019, 15:28

Ohne Worte
Bild

Benutzeravatar
Manuka
MJ - King of Pop
MJ - King of Pop
Beiträge: 1915
Registriert: 29.01.2018, 00:57
Wohnort: NRW
Status: Offline

Re: Doku beim Sundance Film Festival

Feb 2019 14 15:52

Beitrag: # 14721Beitrag Manuka
14.02.2019, 15:52

Unverschämt ist das!!! Jennifer Lopez würde ich deshalb jetzt aber nicht angreifen, sollte sie nein sagen?
Kannte sie den Hintergrund? Das geht ja aus dem Bericht nicht hervor.
Bild
Je Ne Veux Pas La Fin De Nous!

Benutzeravatar
Secret Lady
MJ - King of Pop
MJ - King of Pop
Beiträge: 1144
Registriert: 25.03.2018, 18:41
Gender:
Status: Online

Re: Doku beim Sundance Film Festival

Feb 2019 14 15:53

Beitrag: # 14722Beitrag Secret Lady
14.02.2019, 15:53

Manuka hat geschrieben:
14.02.2019, 15:52
Unverschämt ist das!!! Jennifer Lopez würde ich deshalb jetzt aber nicht angreifen, sollte sie nein sagen?
Kannte sie den Hintergrund? Das geht ja aus dem Bericht nicht hervor.
Ne, ich glaube, sie kann nichts dafür!
Bild

Antworten